Gasthaus » Historie
Die „Brieschmühle“, eine ehemalige Getreidemühle bei Heinzerath, wurde von Josef Briesch, seinem Vater Josef Briesch und in vielen Generationen davor in alter Mühlentradition betrieben. Sie ist eine der ältesten Mühlen der Region, deren Ursprünge bis in das Jahr 1794 nachgewiesen ist.

Ein gewaltig großes Mühlrad trieb die Mühle früher an. Das für den Mühlenbetrieb notwendige Wasser spendete der nahe gelegene Heinzer Bach, von dem das Wasser auf einem Umweg zur Mühle geleitet wurde. Die Brieschmühle hat, wie unzählig andere mit ihr, endgültig ausgedient.

1984 wurde die ehemalige Mühle von der Tochter des Müllers Josef Briesch zu neuem Leben erweckt. Christine Wagner, geborene Briesch, hat vor 25 Jahren in der elterlichen Mühle einen Gastronomiebetrieb eröffnet.

Nicht zuletzt gab die „Romantische Mühlenwanderung“, ein Wanderprogramm, das vom Verkehrsamt der Gemeinde Morbach ausgearbeitet wurde, den Ausschlag für diesen Schritt. Seither haben viele begeisterte Mühlenwanderer die Brieschmühle besucht und sich hier wohl gefühlt.
Die Brieschmühle entwickelte sich zu einem über die Grenzen bekannten Urlaubs- und Ausflugsziel.

 
Gasthaus-Pension
Zur Brieschmühle
Inh. Erwin Wagner
Brieschmühle 1
54497 Morbach-Heinzerath
Tel.: +49 (0) 65 33 / 45 46
Fax: +49 (0) 65 33 / 16 15
info@brieschmuehle.de